29 Aug

On- & Off-Page Optimierung: Was steckt dahinter?

Wie der Begriff On-Page schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um Optimierungen auf der Webseite selbst. Darunter werden die Anpassung, Pflege und Gestaltung von Keywords, Texten, Bildern, Videos und Audios verstanden. In diesem Zusammenhang kommen aber auch die technischen Anforderungen wie Ladezeit und Bedienbarkeit („Usability“ und „User Experience“) zum Tragen.

 

Dem gegenüber steht die Off-Page Optimierung, unter der nicht die Fehlermeldungen bei einer nicht erreichbaren Webseite gemeint sind, sondern die Maßnahmen, die von außerhalb für die Webseite durchgeführt werden können.

 

Die Bedeutung einer Webseite ist ja auch von der Reputation und von der Reichweite abhängig. Daher sind Links von fremden Seite, die auf die eigene verweisen von enormer Wichtigkeit.

 

Achtung: Aber nur wenn diese von vertrauenswürdigen Webseiten mit einem höheren Page Rank kommen. Die besten Verlinkungen sind meistens Kunden, Geschäftspartner, oder auch News-Seiten, die über einen selbst berichten.