13 Aug

Verderbliche Waren im Online Handel?

Es ist soweit: Amazon liefert jetzt auch Lebensmittel aus. Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) hat einige Zahlen zum Thema Lebensmittel und Getränke Handel im Internet herausgegeben, die wirklich spannend sind. Untersucht wurden hierbei nicht nur die Produkte, die unverderblich sind, sondern auch Tiefkühlware bis hin zu Fertiggerichten und Milchprodukten.

 

Das Interesse scheint groß, denn über 70% der Internetnutzer informieren sich über solche Produkte und bereits jeder 10. hat diese auch bestellt. Davon haben gut 5% über das Mobile Gerät bestellt. Einige unserer eigenen Studien bestätigen, dass der Online Handel über Smartdevices zunimmt.

 

Die ausführliche Studie steht hier kostenlos zur Verfügung:

https://www.agof.de/2014-fmcg-food-beverages/

 

Es stellt sich jetzt die Frage, welche Auswirkungen dieses Verhalten für die Ladengeschäfte haben wird und ob wirklich alles online gekauft werden kann. Wie sieht es beispielsweise mit Gemüse und Obst aus? Wer trifft hier die Entscheidung über die Qualität der Waren und welche gesetzlichen Bestimmungen gibt es hierzu bezüglich der Haltbarkeit? Diese Fragen sind anscheinend noch nicht ausreichend geklärt, denn erste Recherchen waren aus unserer Sicht noch nicht zufriedenstellend.