27 Okt

Apple iPhone 6 – Ist es wirklich besser?

Das neue iPhone ist größer – soviel steht fest! Es ist auch wesentlich dünner als die Vorgängermodelle und in zwei Ausführungen erhältlich, als iPhone 6 und iPhone 6+. Durch das Extra an Größe fällt das Display natürlich auch größer aus und verfügt über eine hohe Auflösung. Die neue iSight Kamera bietet neue Features und verspricht tolle Ergebnisse auf dem großen Retina HD Display. Leistungsstärker soll das neue iPhone auch sein und trotzdem spricht Apple von einer verbesserten Batterielaufzeit. Selbst die LTE Download-Geschwindigkeit soll schneller sein und mit dem neuen Betriebssystem iOS 8 ist das iPhone 6 ausgestattet mit dem „fortschrittlichsten mobilen Betriebssystem der Welt“.

 

Alles schön und gut! Aber was steckt dahinter?
Der Release des neuen iPhones bring zum ersten Mal eine Version mit 128 GB internem Speicher auf den Markt, wobei jedoch das Modell mit 32 GB aus dem Sortiment entfernt wurde. Das Gehäuse besteht aus Aluminium und die abgerundeten Kanten geben einen gewissen Komfort. Dennoch ist Apple hier vom gewohnten Design abgekommen. iPhone 6 verfügt über LTE der Kategorie 4 und es wurde zum ersten Mal ein NFC Chip integriert, der allerdings nur dem Apple Pay dient. Das neue Betriebssystem iOS 8 performt optimal mit dem eingebauten A8 Prozessor, sodass die Bedienung flüssig ist und das Gerät schnell arbeitet. Die Oberfläche wurde nicht sehr stark verändert. Es wurden Widgets eingefügt, die über die Mitteilungszentrale erreichbar sind. Das neue System bietet Family Share, wodurch man gekaufte Inhalte mit anderen teilen kann. Die Spotlight Suchfunktion wurde ergänzt, sodass nun das komplette iPhone, sowie das Internet und Apps durchforstet werden. Auch der Datenaustausch zwischen den Apps ist ab sofort möglich. Der Fingerabdrucksensor ist wie beim iPhone 5s integriert, es wurde hier allerdings anscheinend nichts nachgebessert.

 

Die Kamera kommt mit der Funktion Focus Pixels und sorgt dafür, dass die Kamera präziser fokussiert. Die Auflösung der Bilder ist sehr hoch, die Farben sind realistisch und das Bild ist hell, auch bei wenig Licht. Das iPhone 6+ verfügt sogar über einen optischen Bildstabilisator, wodurch das Aufnehmen von Videos vereinfacht wurde. Das iPhone 6 löst in HD, das iPhone 6+ in Full HD auf. Das iPhone 6 (4,7 Zoll) ist gerade noch so mit einer Hand zu bedienen (gilt natürlich nicht für jeden), wobei für die Bedienung des iPhone 6+ (5,5 Zoll) beide Hände notwendig sind. Beide Geräte verfügen allerdings über eine Funktion, die alle Apps auf dem Bildschirm nach unten verschiebt, wodurch eine Ein-Hand-Bedienung teilweise möglich ist. Das 6+ verfügt zusätzlich über den Landscape-Modus im Home-Bildschirm-Bereich. Die Akkulaufzeit ist geringer als erwartet, sowohl Telefon-Laufzeit, als auch Online-Laufzeit liegen unter der des Vorgängermodells. Zur besseren Kontrolle des Akkuverbrauchs bietet Apple aber detaillierte Informationen. Bei beiden Modellen fällt der Rahmen um das Display ziemlich groß aus, wodurch die Maße der Geräte nicht erklärt sind.

 

Obwohl das iPhone 6 eine perfekte Verarbeitung aufweist, gibt es bereits Probleme: Das iPhone 6+ hat sich schon bei etlichen Nutzern verbogen! Jedoch reagiert Apple sofort darauf und tauscht diese Geräte auf der Stelle um! Die unterschiedlichen Geräte mit unterschiedlichem Speicherplatz kosten je nach Ausführung zwischen 700€ und 1000€. Das teuerste iPhone aller Zeiten ist somit auf dem Markt.

Insgesamt verfügt das neue IOS 8 Betriebssystem über mehr als 500 neue Features und ist optimal auf das neue iPhone zugeschnitten!