03 Okt

Social Media Trends

Die sozialen Netzwerke bieten jedem Unternehmen viele Möglichkeiten in Sachen Marketing. Ob Newsfeeds, Sidebar-Ads oder Veranstaltungen; auf Facebook, Twitter und Co. kann jeder Werbetreibende die Aufmerksamkeit auf sich oder sein zu vertretendes Unternehmen ziehen. Nur was genau wollen die Nutzer sehen und wie sieht der Trend für die Zukunft aus?

 

Im Folgenden werden einzelne Trends genauer betrachtet:

1. Blogging
Kaum zu übertreffen ist das Blogging im Bereich Social Media. Wenn es richtig betrieben wird, ist der Attraktivität für den Leser keine Grenzen gesetzt. 58% der Marketer empfinden selbst geschriebenen Content als wichtigste Contentform für ihr Unternehmen.

 

2. Podcasting
Obwohl Podcasts in Deutschland noch mit einer gewissen Distanz betrachtet werden, lässt sich ein leichter Anstieg feststellen. 28% wollen bereits mehr darüber erfahren, wobei Podcasts bei 33% bereits in Planung sind.

 

3. Infografiken
70% der Werbetreibenden – Tendenz steigend – haben vor, mehr Infografiken im Bereich Social Media einzusetzen. Die Vorteile wurden bereits erkannt:

  • Bessere Kommunikation: Visuell werden Informationen leichter verarbeitet.
  • Mehr Traffic, höhere Reichweite: Gute Infografiken werden gerne weiter publiziert.
  • Höheres Ranking in Suchmaschinen: Mehr Publisher – Mehr Links!
  • Brand Awareness: Bei Publishern und Usern steigt die Markenbekanntheit und das Vertrauen.

 

4. Google+

Werbetreibende erkennen das große Potenzial der Plattform von Google, wissen aber noch nicht genug darüber. Ganz im Gegenteil zu Facebook, das anhand der Mitgliederzahlen als größtes soziales Netzwerk gilt, und Twitter, das aufgrund der höhen Prominenten-Dichte einen außerordentlichen Bekanntheitsgrad besitzt. Jedoch sind 65% daran interessiert, sich intensiver mit Google+ auseinanderzusetzen.

 

Fazit
Social Media ist in der heutigen Realität fest verankert und verändert nicht nur unser Sozialverhalten, sondern auch die Wirtschaft und die Kapitalmärkte. Unternehmen bemühen sich deshalb immer mehr, aktiver und effizienter mit den sozialen Netzwerken zu arbeiten. Ein großer Ansporn liegt wohl in der erhöhten Sichtbarkeit im Netz. Auch das Interesse an der Messbarkeit des Return on Investment im Bereich Social Media ist enorm.
Spitzenreiter in Sachen Social Media Advertising ist nach wie vor Facebook – 90% der Werbetreibenden nutzen Facebook-Ads, nur 17% nutzen andere Netzwerke.