12 Feb

Mobile Suchmaschinenoptimierung

In Deutschland nutzen immer mehr User Smartphones und Tablets für die Internetrecherche. Deshalb ist es wichtig zwischen PC- und mobilen Suchergebnissen zu unterscheiden. Suchmaschinen wie Google haben sich an die veränderten Voraussetzungen der Nutzung des Internets angepasst und bieten für die selben Suchanfragen teilweise unterschiedliche Ergebnisse auf verschiedenen Geräten.

Mobile Suchmaschinenoptimierung

Mobile Suchergebnisse werden hauptsächlich durch das Endgerät und den Ort beeinflusst. Die Seiten, deren Inhalte weniger umfangreich sind, und weniger Links und Flash-Elemente enthalten, werden bei den mobilen Ergebnissen höher gerankt. Auch die Seitentitel sind kürzer und es werden weniger Bilder und Videos integriert. Des Weiteren laden diese Seiten um ca. eine Zehntelsekunde schneller als auf dem Desktop. Einer der vielen Gründe für mobile Suchmaschinenoptimierung.

Zudem enthalten ca. 65% der URLs das Keyword, bei Desktop-Suchergebnissen nur etwa 40%. Hier findet man das Keyword jedoch öfter im Titel und in der Beschreibung der Anzeige. Auch Linktexte sind knapper gehalten und beinhalten weniger Schlüsselwörter. Mobile Seiten werden zwar insgesamt weniger oft verlinkt, erhalten jedoch deutlich mehr Tweets, Kommentare und Likes. Die mobile Suchmaschinenoptimierung hängt auch von der sprachbasierten Suche, z.B. mit Siri, aber auch von lokalbasierten Faktoren ab.
Neben der klassischen Google Suche ist Google Shopping ein weiteres wichtiges Medium für Betreiber von Online Shops, sowohl bei Desktop-, als auch bei mobilen Suchergebnissen.