10 Mrz

Wer verdient mit YouTube Geld?!

Am 15. Februar 2005 wurde YouTube gegründet. Im Oktober 2009 wurde das Videoportal von Google gekauft. Bereits 2007 führte YouTube einen jährlichen Wettbewerb mit dem Namen „Secret Talents“ zur Förderung von Talenten ein, bei dem den Gewinnern Förderungsbudgets und ein professioneller YouTube-Channel geboten wird. Eine Marktforschungsstudie ordnete YouTube 2008 rund 70% aller Besuche von US-Videoportalen zu. 2012 wurde YouTube Movies in Deutschland eingeführt, ein separater Bereich der Plattform, wo nur professionelle Filme angeboten werden. Ende 2014 wurde die bislang maximal speicherbare Anzahl von 2.147.483.647 Aufrufen eines einzelnen Videos überschritten, und zwar das Video “Gangnam Style” von “PSY”.


Seit dem allerersten Video, das auf YouTube hochgeladen wurde “Me at the zoo” https://www.youtube.com/watch?v=jNQXAC9IVRw ist die Plattform heute ein Milliardengeschäft.

 

Google

1,65 Milliarden Dollar – Der damals teuerste Zukauf in der Firmengeschichte von Google, der sich ausgezahlt hat. 2014 soll YouTube nämlich 1,13 Milliarden Dollar Umsatz mit Werbung gemacht haben. Genaue Zahlen gibt Google allerdings nicht gesondert an.

 

Vermarktungs-Netzwerke

Netzwerke gelten als DIE Plattformen für YouTuber. Sie dienen der Talentförderung und sorgen für die Vermarktung von Anzeigen und verdienen so an den Werbeeinnahmen mit. Jedoch kann es hier auch zu Unstimmigkeiten bezüglich mangelnder Unterstützung und Kommerzialisierung kommen.
Eine beliebte deutsche YouTuberin, genannt “Daaruum” https://www.youtube.com/user/daaruum sagt, sie sei froh, dass sich jemand um die technischen Details und die Werbung kümmere, jedoch wird sich wohl noch herausstellen, inwieweit große YouTuber diese Unterstützung brauchen.

 

YouTube Stars

Als eine der von Jugendlichen am meisten genutzten Seite ist YouTube ein Paradies für Videomacher, um Fans zu sammeln. Durch Werbung in eigenen Videos und Zusammenarbeit mit Unternehmen können YouTuber mit einer großen Fan-Gemeinde Geld verdienen. Mit einem hohen Bekanntheitsgrad eröffnen sich aber auch neue Türen, zum Beispiel sind einige YouTuber mit Büchern auf dem Markt.

 

Unternehmen

YouTube ist eine geeignete Plattform, um Produkte zu vermarketen. Das haben Unternehmen längst entdeckt, denn hier sehen User sich freiwillig Werbung an! Witzige und unterhaltsame Videos, darunter auch Werbevideos, verbreiten sich durch die Nutzer ganz von selbst. Unter den 2014 am meisten gesehenen Videos finden sich sogar 3 Werbespots.

 

Werben auf YouTube ist eine einfache Möglichkeit, ein Produkt oder eine Dienstleistung schnell unter die Leute zu bringen. Ein Stolperstein bei der Werbevermarktung bleibt jedoch bestehen, dass Videos auf YouTube von unterschiedlichster Qualität sind. Deshalb hat YouTube ein Auswahl-Verfahren entwickelt, bei dem Werbekunden festlegen können, dass ihre Anzeigen nur bei den beliebtesten Videos in bestimmten Kategorien auftauchen. Um einem gewissen Qualitätsanspruch gerecht zu werden, empfielt es sich als Firma einen Experten auf diesem Gebiet zu Rate zu ziehen.