23 Sep

LinkedIn Pulse Newsportal in Deutschland

Bereits seit einiger Zeit bietet das soziale Karrierenetzwerk LinkedIn in den USA seinen Usern an, dort Blogbeiträge zu veröffentlichen. Diese Funktion ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar. So soll ein persönliches Profil wie ein öffentlicher Blog genutzt werden – Die Funktion ist allerdings vorerst nicht für Unternehmensseiten verfügbar.

 

LinkedIn Pulse

LinkedIn sorgt dafür, dass diese blogartigen Beiträge nicht nur von den Kontakten oder Mitgliedern auf LinkedIn, sondern auch öffentlich im Internet gesehen werden. In den USA hört man über LinkedIn bereits regelmäßig von namhaften Mitgliedern wie Arianna Huffington von der Huffington Post oder Richard Branson von der Virgin Group. Bereits im Jahr 2014 hat LinkedIn angekündigt, die besagten Blog-Funktionen international zu erweitern und seit Anfang der Woche ist das „Bloggen“ auf LinkedIn auch in Deutschland möglich, wodurch neben Status-Updates und Link-Empfehlungen auch längere Texte mit eingebetteten Bildern, Videos und Präsentationen veröffentlicht werden können. Das Abonnieren bzw. Folgen des „Blogs“ eines LinkedIn Mitglieds ist damit auch möglich, ohne dass man mit dieser Person verknüpft ist. Das gesamte News-Portal kann nach Themen durchsucht werden. Die einzelnen Themenbereiche lassen sich ebenso abonnieren.

Besonders profilierte LinkedIn Autoren erhalten den Status „Influencer“ bei LinkedIn Pulse, die vom Netzwerk selbst ausgewählt werden, und können sich dadurch zusätzliche Reichweite sichern. In Deutschland sind z.B. Dominique Turpin von der Wirtschaftshochschule IMD, Christian Rätsch von Saatchi & Saatchi und Klaus-Peter Schöppner von Mente-Factum bereits als „Influencer“ gelistet.

LinkedIn möchte mit Pulse selbst zu einer einflussreichen Publisher Plattform für Nachrichten und Analysen werden und die fachliche Exzellenz der klassischen Wirtschaftsmedien mit dem sozialen Charakter von Netzwerken wie Facebook verbinden.